Leitwerte

Eigenverantwortung
Wir fördern die Eigenver­antwortung der Rehabilitanden: Die Teilnehmer/Innen sind an ihrer Rehabilitationsplanung maßgeblich beteiligt (Reflexions-, 'Reha'-Planungsgespräche). Die Motivation der Teilnehmer/Innen ist der 'Motor' der Rehabilitationsmaßnahme.

Ressourcen­orientierung

Die Vorerfahrungen der Teil­nehmen­den sind unser Anknüpfungspunkt: unter welchen Bedingungen können sich ihre / seine Fähigkeiten am besten zeigen? Die Ressourcen-Aktivierung hat Vorrang vor der Problemaktualisierung.

Indivi­duelle Reha-Planung

Jede Maß­nahme wird individuell nach den jeweiligen Voraussetzungen und Erfordernissen gestaltet (indikative Gruppen). Hierzu erarbeiten wir gemeinsam mit jedem Teilnehmenden einen Reha-Plan, der im Verlauf weiter entwickelt wird.

Jede/r Rehabilitand/In wird durchgehend von einem Reha-Berater der REHA-Dannenberg begleitet - diese Beziehungskonstanz sichert zudem den nahtlosen Übergang von der medizinischen Rehabilitation zu den Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben.

Realitätsnähe

Wir betonen den fördern­den Realitätsaspekt unserer Rehabilitation:

    Die Arbeits­trainings­bereiche werden von beruflichen Fach­kräften geleitet.
    Therapeutische Angebote beziehen sich vorrangig auf das Thema 'Erwerbsarbeit'.
    Sobald wie möglich finden Belastungserprobungen (Praktika) in Betrieben des 1. Ar­beitsmarktes statt.
    Neben er­forderlichem rehabilitativen Schonraum repräsentieren wir zugleich realistische Rollen- und Leistungserwartungen.

Regionale Einbindung

REHA-Dannenberg arbeitet - im regionalen Versorgungsgebiet vernetzt mit

    Facharzt / Hausarzt / Therapeuten des Rehabilitanden
    den psychia­trischen Leistungs- und Hilfeanbietern
    Praktikums­betrieben, Betrieben des 2. Arbeitsmarktes (Integrationsfirmen), Berufsbildungseinrichtungen und beschützenden Einrichtungen (Fach-Werkstätten für behinderte Menschen)

Diakonische Ausrichtung

Diakonie - vom griechischen Wort für 'Dienst' hergeleitet - ist für uns das eine Wort für alle Dienste, die wir für Menschen in ihren beson­deren Lebenslagen anbieten: Unterstützung · Beratung · Begleitung · Pflege · Therapie · Behandlung · Rehabilitation · Versorgung · Förderung · Bildung.

Unsere Mitarbeiter setzen sich unabhängig von Glauben und Konfession für die Rehabilitanden ein.

Weitergehende Informationen (Leitbild, Konzept, Flyer …) finden Sie im Download-Bereich Bereich.